Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Anhalt Fachbereich Design

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Anhalt Fachbereich Design mehr erfahren

Torigoya

Das Ziel des Kurses war Vogelhäuser zu entwerfen, und von der modernen Architektur sich inspirieren zu lassen. Im Lauf des Kurses haben wir mit den besonderen Merkmalen der Architektur sowie Vögel Bedürfnisse auseinandergesetzt.

Mission Statement

Ein Vogelhaus zu erschaffen, was man zusammenbauen kann und nutzerfreundlich für Vögel sowie Menschen.

Architektonisches Vorbild

Nach der Recherche im Internet bin ich auf die zylindrische Gebäudegruppe in Paris “les Choux de Créteil” entworfen von Gérard Grandval gestoßen, mit den berühmten schalenförmigen Balkons, welche für meinem Entwurf praktisch sind.

Konzept

Aufgrund der begrenzten Zeit des Kurses, habe ich meine Formen stark vereinfacht und die Details reduziert, dabei ist eine zentrierte Form mit mehreren identischen “Balkons” Skizze entstanden. Diese habe ich dann in Blender 3D detaillierter modelliert.

Umsetzung

 Der Entwurf hat eine runde Holzplatte als Grundlage und Landefläche für die Vögel, und ein konisches Dach als Wetterschutz. In der Mitte ist eine Stange, an der man die Balkone aufhängt. Um die Schalen bzw. Balkons seriell zu produzieren, habe ich einen positiven Modell aus grauen Schaum und dünne Sperrholz angefertigt und dann mit 1mm A4 HIPS-Platten tiefgezogen.

Fertiges Modell

Das finale Modell ist sehr einfachmit Futter nachzufüllen und zu reinigen, durch das Balkon-System kann man auch für mehreren Vogelarten verschiedene Futtersorten anbieten oder sie im Sommer mit Wasser auffüllen. Die Bedingung des Vogelhauses ist sehr einfach, da man das ganze nur mit einer Schraube auseinander bauen kann und die einzelnen Teile reinigen bzw. Nachfüllen kann.

Fazit

Das Projekt hat Spaß gemacht, und die Umsetzung unsere Konzepte hat mir viel beigebracht.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Integriertes Design

Art des Projekts

Studienarbeit im Hauptstudium

Betreuung

Nicolai Neubert matthias lipeck

Zugehöriger Workspace

KP 3D Wolkenkuckucksheim

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2021 / 2022

2 Kommentare

Please login or register to leave feedback

Sehr interessant die Entwicklung der Form vom Bezugspunkt zum Endprodukt.

Mega spannend wie der Entwurf nun in die Realität umgesetzt wurde.

Richtig gute Arbeit!