Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Anhalt Fachbereich Design

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Anhalt Fachbereich Design mehr erfahren

Allein und daheim (Alleine Essen)

Alleine sein bedeutet nicht, einsam zu sein
Alleine zu sein ist im Grunde ein sehr schönes, positives Gefühl.
Alleine sein bedeutet, Zeit für sich selbst zu haben. Es bedeutet auch, sich den Dingen widmen zu können. Man kann Sport machen, Lieblingsrezepte ausprobieren, die Wohnung aufräumen, einkaufen gehen und lesen.
Das Konzept des „Alleine essen“ wurde vor einigen Jahren in Japan vorgeschlagen. Durch das schnelle Lebenstempo ist das Leben der Menschen unbewusst schneller geworden. Besonders in Städten wie Tokio / Shanghai / Peking sind viele Restaurants und Cafes nur für eine Person erschienen. Die gleichen sozialen Probleme treten auch in Deutschland auf.
Allein essen heißt nicht, dass junge Menschen „einsame Patienten“ sind, die zu Hause leben. Sie haben nun schon gelernt, wie sie mit sich selbst umgehen können. Und in einer reifen Konsumgesellschaft sollten alle Untergliederungsbedürfnisse erfüllt werden.

In meiner Bachelorarbeit werde ich eine Serie von Geschirrlösungen zum Alleinleben durch Kombinieren mit einem oder mehreren geeigneten Materialien beschäftigen. Und ich möchte eine Beziehung suchen: eine Beziehung, in der sich Einzelgängern und Lebensmittel gegenseitig befriedigen können, und das Vertrauen zwischen dem Einzelgängern und dem Geschirr. Der Zweck ist, Bequemlichkeit zu bieten und Glück zu genießen, wenn man alleine isst.

Dokumentation & Recherche

Flexibilität ist erforderlich.

Die alleinstehende Menschen haben in der Regel keinen festen Essensplatz, sie können auf der Couch oder dem Bett liegen und vor dem Schreibtisch auf dem Boden knien.Daher muss sich das Geschirr besser bewegen und eine stabile Beziehung zum menschlichen Körper haben.

Und Während Essen macht man oft anderes. Deshalb muss das Geschirr „leise“ und „zurückhaltend“ sein, also den Benutzer nicht stört.

Um sich besser an vielen Situationen anpassen zu können, muss auf das Gewicht des Geschirrs reduziert werden.

Und Normalerweise reinigen 64% der Einzelgänger ihre Geschirr nicht sofort. Daher muss das Material leicht zu säubern sein.

Rendering Version

Details

Das Final

Ein Projekt von

Fachgruppe

Integriertes Design

Art des Projekts

Bachelorarbeit

Betreuung

Nicolai Neubert Prof. Katja Thoring

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2019 / 2020

Keywords

Noch keine Kommentare