Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Anhalt Fachbereich Design

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Anhalt Fachbereich Design mehr erfahren

Aktrice Greppin

In diesem Orientierungsmodul sollte ein kleines Profil und Erscheinungsbild (Corporate Design) entworfen werden. Unser Projekt befasst sich mit einer realen ehemaligen Kirche, die mit einem ausgefallenem Konzept neu entstehen soll.

ehem. heilig Geist Kirche

Die ehemalige heilig Geist Kirche steht in der ländlichen Region Greppin in Deutschland, nicht weit von Dessau.

Die eh. katholische Kirche wurde im Jahr 2017 zu ihrem zugleich 100. Geburtstag entwidmet. Ab diesem Zeitpunkt stand das im neuromanischen Stil erbaute Gotteshaus leer und man suchte nach einer Weiternutzung. 

Doch seit gut einem Jahr tut sich wieder etwas in der ehemaligen Kirche. Ein Anwohner der direkt an der Kirche wohnt, muss Tag für Tag dem Zerfall des Sakralbaus zusehen. Schon lange keimt in ihm die Idee der Weiternutzung als Veranstaltungsraum für vielseitiges kulturelles Angebot, welches die Region nachhaltig prägen und beleben soll. Vom Konzert über Lesungen bis zur Silvesterfeier soll dieses ehrwürdige Gebäude in Zukunft genutzt und nicht der Zeit überlassen werden.

Seit 2021 werden nun Schritt für Schritt umfassende Maßnahmen ergriffen um den sakralen Raum wider nutzbar zu machen. Premiere sollte die ehemalige Kirche am 31.12.2021 in der Silvesternacht feiern, doch musste die seit langem geplante erste Veranstaltung auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, dennoch wird ein Eröffnungsevent in Cooperation mit der Gemeinde, sofern es die pandemische Lage zulässt, im Frühjahr diesen Jahres angestrebt.

IMG-20211101-WA0028.jpgIMG-20211101-WA0028.jpg
IMG-20211101-WA0014.jpgIMG-20211101-WA0014.jpg
IMG-20211101-WA0006.jpgIMG-20211101-WA0006.jpg
20211012_001439.jpg20211012_001439.jpg
20211012_001516.jpg20211012_001516.jpg
IMG-20211101-WA0026.jpgIMG-20211101-WA0026.jpg

IMG_001.pngIMG_001.png

Konzept & Projektprofil

Verortung - Greppin, Deutschland (ländliche Region)

Positionierung am Markt - Lokal

Preispolitik-Niedrigpreisstrategie

Budget - Geringes Budget, viel auf Selbstkostenbasis

Geschäftsführung - Luca Karsai // Felix Bartsch //Kirche (stellt das Veranstaltungsgebäude)

Mitarbeiter - Auf freiwilliger Basis (für das erste Event) // StudentInnen // auf Minijob Basis

Kernkompetenz - Wir bieten eine außergewöhnliche und vielseitige Veranstaltungsfläche für jedes Event.

Mission/Auftrag - Wir bringen die Jugend wieder zurück nach Greppin, wir beleben die Stadt wieder und machen sie so attraktiver, um mehr Menschen für sie zu begeistern.

Besonderheiten & Alleinstellungsmerkmale - Außergewöhnliche Räumlichkeit // Sakrale Bedeutung lässt sich überall wiederfinden, nicht nur im Gebäude

Kodex - Umwelt Anspruch (Becher) // Faire Preise // Spaß // Lust bekommen, wieder zu kommen // neue Menschen kennenlernen/Kontakte knüpfen

Markenwerte & Markenkern

Die folgenden 10 Adjektive sollen unser Projekt charakterisieren - dafür steht Aktrice Greppin, das ist uns wichtig und das macht und aus:

• lokal
• außergewöhnlich
• zeitlos
• unterhaltend
• nachhaltig
• fair
• vielseitig
• belebend
• verbindend
• erschwinglich
• seriös

Anschließend haben wir uns die 5 wichtigsten Kriterien ausgesucht und definiert, was diese für unser Projekt konkret bedeuten.

→ unterhaltend … bedeutet für uns, unseren Gäste Freude zu bereiten und ein schönes Erlebnis zu bieten

→ nachhaltig … bedeutet für uns, dauerhaft die Umwelt und die Region zu schützen bzw. zu stärken

→ fair … bedeutet für uns, unsere Mitarbeitern gerecht zu bezahlen und für unsere Kunden einen angemessenen Preis anzusetzen

→ vielseitig … bedeutet für uns, offen auf Kundenwünsche einzugehen und dabei eine wandelbaren Location anbieten zu können

→ belebend … bedeutet für uns, die Attraktivität der Stadt zu stärken/steigern, um die „Jugend' zu motivieren die Stadt wieder zu beleben

Dadurch entstand auch unser Markenkern - “Region vielseitig beleben".

Zielgruppenprofil

Unser Zielgruppenprofil bestand aus vier völlig verschiedenen Personas, die alle von dem Markenprofil von Aktrice Greppin überzeugt werden sollten.

Tom, 18 Jahre alt.
Er wohnt schon sein ganzen Leben in Greppin, dort besucht er die 12. Klasse eines Gymnasiums. Er hat mit 17 bereits seinen Führerschein gemacht und fährt immer mit dem Auto seiner Eltern, wenn diese es nicht brauchen. In seiner Freizeit spielt er Fußball im Verein und trifft sich gerne mit seinen Freunden in einem Garten oder Partykeller. Er würde auch gerne mit seinen Freunden mehr in der Nähe  unternehmen, doch leider ist nicht viel los. Tom hat sich aus der Gruppendynamik heraus und wegen der Schule impfen lassen.

Lisa, 22 Jahre alt.
Sie wohnt bei ihren Eltern in Leipzig und studiert ind Dessau, sie bekommt dafür kein BAföG, das Studium wird von ihren Eltern finanziert. Lisa hat keinen Führerschein und dementsprechend auch kein Auto. Sie ist kulturinteressiert und besucht gerne Museen, Theater, Cafés, Bars und trifft sich dort auch gern mit Freunden. Als eine kleine Einnahmequelle neben dem Studium arbeitet sie als Theateraushilfe auf Mini-Job Basis. Sie wünscht solche Angebote auch mehr in der Nähe des Studienstandorts. Lisa ist aus Überzeugung geimpft.

Reinhard, 65 Jahre alt.
Er lebt ebenfalls sein ganzes Leben in Greppin und ist Rentner mit zu geringer Rente. Seine Frau verstarb vor sechs Jahren. Mit ihr ging er früher ab und zu in die Kirche, jedoch nicht regelmäßig. Nun regt er sich über die weitere Nutzung dieser auf und hat Angst vor Lärmbelästigung und Verschmutzung der Umwelt. Er wünscht sich lieber eine Weiternutzung in einem ruhigen christlichen Rahmen. Er besitzt einen VW Bora in silber, aber nur um damit zum Supermarkt zu fahren. Er hat noch vereinzelte Freunde im Umkreis, die er mit dem Rad oder auch zu Fuß erreichen kann. Von diesen 20 Skatbrüdern sind nun auch nur noch 6 verblieben. Dadurch ist er meist allein und auch vereinsamt geworden. Er beschwert sich schnell wegen Ruhestörung, mäht gegensätzlich aber Sonntags den rasen. Durch seine vielen Anrufe, ist er beim Ordnungsamt auch schon bekannt. Reinhard ist nicht geimpft, den er habe bisher alles überlebt, also auch das.

Beate, 40 jähre alt. Sie wohnt mit ihrem Mann (43 Jahre) und ihren beiden Kindern (11 und 15 Jahre) in einem Einfamilienhaus in Greppin. Sie ist getauft und geht mit ihrer Familie zu besonderen Festen in die Kirche. Sie arbeitet als Kindergärtnerin in der evangelischen Kita, in der auch ihre Kinder waren. Sie fährt einen VW Touareg und ihr Mann arbeitsbedingt einen VW T6 Transporter. Sie liest gerne und viele Bücher, hat einen kleinen Garten mit Pool und einigen Beeten, um die sie sich kümmert, meist entspannt sie dort jedoch lieber und liest. Sie kauft ausschließlich Bio und Fairtrade Produkte. Sie wünscht sich mehr Kultur in der Umgebung, wie beispielsweise eine Buchlesung oder ein kleines Konzert von einer Band oder ähnlichem. Sie sowie auch ihr Mann und 15-jähriges Kind sind geimpft.

Tom.png
Tom.pngTom.png
Reinhard.pngReinhard.png
Lisa.pngLisa.png
Beate.pngBeate.png

Wettbewerber

Um besser zu verstehen wie sich das bestehende Angebot bereits in der Umgebung angliedert, mussten wir die Konzepte der umliegenden Wettbewerber verstehen.

Die größten und auch bedeutendsten Konkurrenten bestanden unter anderen aus der in Dessau ansässigen Stadtkirche, welche aber in städtischer Trägerschaft und auch zeitweise für Ausstellungen reserviert ist. Dort finden nur bedingt Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Außerdem lässt die Trägerschaft zur Stadt vermuten, dass Vorhaben mit viel Verwaltungskosten konfrontiert werden.

Im nächst näheren Umfeld zur Akrtice Greppin steht ebenfalls eine ehemalige kath. Kirche aus der gleichen Gemeinde, die die Aktrice angehört, jedoch jetzt in privater Hand. Die Rokoko*62 ist ebenfalls im ähnlichen Angebotsspektrum angesiedelt wie die Aktrice jedoch weitaus etablierter in der Region. Zu unserem Vorteil ist diese Kirche bedeutend kleiner und bietet nicht eine solch flexible Fläche für Veranstaltungen wie die Aktrice. Des Weiteren geht aus neusten Informationen hervor, dass die Rokoko*62 einen neuen Besitzer suche und somit unklar sei, was die Weiternutzung für das Gebäude vorsehe.

Als dritten Vergleich zogen wir eine eh. gotische Kirche aus Belgien heran. Diese Kirche ist im ähnlichen Konzeptgebiet angesiedelt nur in einer nicht vergleichbaren Dimension zur Aktrice.

Hier wollten wir nur im Europaweiten Vergleich einen weiteren Wettbewerber heranziehen, um auszuloten in welcher Größe wir uns ansiedeln & bewegen.

Aufgabe_7_Analogie_Julia_Luca.pdf PDF Aufgabe_7_Analogie_Julia_Luca.pdf

Analogien

Rotviolett
… steht in erster Linie für ein seriöses Auftreten und eine Vielseitigkeit der Angebote, wir sind sowohl frisch und modern, ohne dabei kitschig oder zu verspielt zu wirken.

Taube
… sie ist ein wie unser unternehmen wendig und schnell und natürlich anpassbar außerdem in der Luft hervorstehen genauso wie unsere Lokation hervorsticht

Wein
… kann zu jedem Anlass getrunken werden, ob moderne und junge Party, zum Konzert oder zur Buchlesung. Genauso wie der Wein sind auch wir – für jede Veranstaltung die passende Wahl.

Holz
... so riecht unser Unternehmen: Nachhaltig wie frisches Holz aus dem Wald mit einer Note frühlingshaften Leichtsinns.

Euphorie
... das Gefühl, was verspürt wird, wenn man zu uns kommt und dabei sich bereits auf den nächsten Besuch freut.

Joko & Klaas
... ein bisschen von beidem – bekloppt komisch und seriös vertraut. So soll unser Unternehmen sein, gestartet mit einer richtig „bekloppte Idee“, bei der keiner so recht weiß, ob es was wird.

Naming

Der ursprüngliche Name war „Partykirche“. Doch schnell war klar, dass sich dieser nicht behaupten würde und so wurde er nur nur noch Name des Projektes.

Einen passenden Namen zu finden, der anschließend auch zu unseren Analogien, Markenwerten und Markenkern passt, fiel doch schwerer, als erwartet.

Doch letztendlich kamen wir nach vielen Versuchen aus dem Wort „Partykirche“ ein Anagram zu bilden auf Aktrice mit dem Beiwort Greppin, um den Standort hervorzuheben.

Gestaltungskriterien

Bildschirmfoto 2022-02-27 um 18.39.24.pngBildschirmfoto 2022-02-27 um 18.39.24.png

Moodboards

Die folgenden 4 Moodborads wurden zu je einem Wort erstellt.

Modern // Hochwertig // Auffallend // Schlicht

Moodboard_Steinbrück_Julia.pdf PDF Moodboard_Steinbrück_Julia.pdf

Moodboard_Karsai_Steinbrück_V2.pdf PDF Moodboard_Karsai_Steinbrück_V2.pdf

Markenzeichen

Das Markenzeichen setzt sich aus Logo, Farben, Bildsprache und Typografie zusammen.

Das Logo

Das Logo besteht gesamt aus einer Wortbildmarke, wobei die Bild- sowie Wortmarke auch einzeln Verwendung finden können.

Das Logo spiegelt sowohl die drei markante und großen Bögen wieder, welche im Kirchraum das Aussehen des Bauwerks beidseitig nachhaltig prägen, als auch ein nicht minder charakteristisches Kirchenfenster, was zusätzlich den sakralen Bezug im Logo verankert.

Farbe

Die Aktrice Greppin bedient sich eines breiten Spektrums an Farben, wobei im primären Bereich nur vier Farben richtungsgebend sind.
Liturg Red – welches die wichtigste aller Farben darstellt
Faith Blue – welches zum Einsatz kommt, wenn Liturg Red nicht passend ist
Black & Dove White – welche für Schrift und die ins Format gesetzten Flächen verwendet werden können

Hinzu kommen die Sekundärfarben, die ausschließlich für die thematisch angepassten Hintergründe Verwendung finden. Dabei ist darauf zu achten, dass je nach Ästhetik immer eine der beiden Primärfarben, vorzugsweise Liturgie-Red oder Faith-Blue, in der unteren linken Ecke ihren Platz finden. Die Farbverläufe bestehen immer aus vier verschiedenen Farben einer Farbfamilie sowie der Primärfarbe.

Bildsprache

Die Bildsprache besteht aus einem großen Aspekt – dem ins Format gesetzten Logo.  Das Logo wird so platziert, dass es immer von den Rändern des Mediums beschnitten wird und somit nicht alle Informationen frei gibt. Außerdem muss es in eine Größe gesetzt werden, bei der die Strichstärke deutlich größer als die der Schrift erscheint und zur Fläche wird.

Typografie

Die Typografie ist in Zwei Schriften gehalten, wobei die Sekundärschrift nur im Logo im Schriftzug „Aktrice“ Anwendung findet. Ansonsten wird ausschließlich die Primärfont verwendet.

Logo SW.pngLogo SW.png
Logo WS.pngLogo WS.png
Logo Color.pngLogo Color.png

Primärfarben.pngPrimärfarben.png
Sekundärfarben.pngSekundärfarben.png
Fonts.pngFonts.png

Anwendung_Aktrice.pdf PDF Anwendung_Aktrice.pdf

Gestaltungelemente

Abschließend präsentiert sich das Copered Design der Actrice Greppin noch in Branchen typischen Medien: Plakate, die sowohl als Ensemble oder einzeln als Hauptträger auf neue Ereignisse hinweisen, Eintrittskarten, Visitenkarten sowie Billboards und Banner.

Banner_Mockup_v03.pngBanner_Mockup_v03.png
3-Plakatepsd Kopie 2.png3-Plakatepsd Kopie 2.png
Billboard_V3.pngBillboard_V3.png
Ticket_V2.pngTicket_V2.png
Business Card_V2.pngBusiness Card_V2.png
Bänder.pngBänder.png

Präsentation.pdf PDF Präsentation.pdf

Ausblick

Da es sich bei der Aktrice Geppin um ein reales Projekt handelt, sind die Veranstalter gewillt zukünftig vielseitige Veranstaltungen stattfinden zu lassen. Alle aktuellen Informationen zur Aktrice Greppin finden sich unter dem unten stehenden Instagram-Link.

Und wer weiß, vielleicht sieht man sich ja dann mal in der Aktrice Greppin.